Lammrücken mit Chicoree

Früher mochte ich Lamm wegen seines mitunter strengen Geruchs oder Geschmacks überhaupt nicht. Mittlerweile mag ich es ganz gerne – wenn es gut zubereitet ist. Heute möchte ich ein Rezept für mariniertem Lammrücken mit geschmortem Chicorée vorstellen. Das Gericht ist schnell gekocht und schmeckt absolut lecker.

Der Lammrücken muss bereits am Tag zuvor beim Metzger des Vertrauens besorgt werden. Ich nehme ihn ohne Knochen, dann habe ich noch weniger Arbeit damit. Für die Marinade werden frischer Rosmarin, Thymian, Knoblauch, Olivenöl, Pfeffer und Salz zu einer Art Pesto vermixt. Den Lammrücken damit einpinseln und ab damit in den Kühlschrank, wo er über Nacht durchziehen darf.

Die Zubereitung des geschmorten Chicorées ist ebenfalls denkbar einfach. Das Gemüse halbieren und in Olivenöl anbraten, kleingeschnittene Frühlingszwiebeln dazu und kurz abwarten. Mit dunklem Balsamicoessig und Honig ablöschen und Deckel drauf. Nach rund 10 Minuten ist er fertig. Vor dem Servieren nur noch Pfeffern und Salzen und zum Lammrücken reichen.

Der wird ebenfalls scharf von beiden Seiten angebraten und wandert dann für rund 10 Minuten bei etwa 100 Grad Celsius in den Ofen. Wer es blutiger haben möchte, lässt den Lammrücken entsprechend kürzer, wer ihn ganz durch haben möchte, länger in der Röhre. Die benötigte Zeit hängt aber natürlich auch von der Dicke des Fleisches ab. Ich mag es jedenfalls zart rosa und schön saftig – das ist mir perfekt gelungen.

 

Einkaufsliste:

  • Lammrücken
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Knoblauch
  • Olivenöl
  • Chicorée
  • Frühlingszwiebeln
  • Honig
  • dunkler Balsamicoessig
  • Pfeffer
  • Salz