Linsencurry mit Hühnchen und Paprika

Auf geht’s nach Asien: Linsencurry mit Huhn und Paprika steht heute auf dem Speiseplan. Das Gericht ist superschnell zubereitet und wärmt so richtig gut durch an kalten Tagen.

Und hier das Rezept dazu:

Fangen wir mit den Linsen an: Eine Dose Kokosmilch mit etwa der gleichen Menge (oder etwas mehr) Wasser auf den Herd stellen und erhitzen. Zwei Teelöffel rote Currypaste dazugeben und warten bis es kocht. Dann 250 Gramm rote Linsen dazu und wenige Minuten köcheln lassen.

Ab und an rumrühren, damit sich nichts am Boden festsetzt. Damit die Linsen nicht komplett verfallen, den Topf rechtzeitig von der Feuerstelle nehmen.

Während die Linsen kochen, eine mittelgroße Zwiebel fein würfeln. Das Gleiche passiert mit einer Knoblauchzehe. Zwei Paprikaschoten putzen und in kleine Stücke schneiden.

Zwei Hühnerbrüste waschen und mundgerechte Portionen teilen. Eine Pfanne erhitzen, etwas Öl hinein (zum Beispiel Sonnenblumenöl) und das Fleisch scharf anbraten.

Nach einigen Minuten die Zwiebelwürfel dazugeben und ebenfalls kurz mitbraten. Anschließend Paprika und Knoblauch in die Pfanne geben. Mit einem Teelöffel roter Currypaste, Sojasauce, Kurkuma und Paprikapulver würzen.

Zum Schluss die Linsen mit in die Pfanne geben und nicht mehr weiter köcheln lassen, damit die Hülsenfrüchte nicht zerfallen. Eventuell noch etwas mit Sojasauce und Currypaste abschmecken und servieren. Guten Appetit.

 

Einkaufsliste

Rote Linsen

Rote Currypaste

Kokosmilch

Paprika

Hühnchenbrust

Perlgraupen

Knoblauch

Zwiebel

Kurkuma

Paprikapulver

Sojasauce

Öl

 

Dir gefällt das Rezept? Dann teile es gerne mit anderen