Kichererbseneintopf mit Chorizo

Kichererbsen sind ein feines Gemüse und lassen sich wunderbar zu einem deftigen Eintopf verwandeln. Mit der grünen Erbse sind die Hülsenfrüchte nicht näher verwandet. In Indien und im Mittelmeerraum sind Kichererbsen weit verbreitet. Für den Kichererbsen-Eintopf werden neben den Hülsenfrüchten noch Paprika, Chorizo, Frühlingszwiebeln und Knoblauch verarbeitet.

Zunächst werden jeweils eine grüne, rote und gelbe Paprikaschote entkernt und in mittelgroße Würfel geschnitten. Auch die Frühlingszwiebel und der Knoblauch erleiden das gleiche Schicksal. Nach Entfernen der Haut kann die Chorizo ebenfalls in mundgerechte Stücke geteilt werden. Das Gemüse und die Wurst werden nun in Olivenöl angebraten.

Nachdem die Zutaten etwas Farbe bekommen haben, geht es weiter mit dem Kichererbsen-Eintopf. Geschälte Tomaten und etwas Wasser wandern in den Topf. Hier kann jeder selbst entscheiden, wie flüssig der Eintopf werden soll. Die Chorizo ist bereits sehr kräftig, so dass nicht mehr groß zusätzlich gewürzt werden muss.

Ich habe noch etwas scharfes Paprikapulver, Fenchelsaat, Oregano und Kreuzkümmel dazugegeben. Nun muss der Kichererbsen-Eintopf nur noch eine Weile köcheln, bis die Paprika weich ist und sich die Aromen verbunden haben. Abschließend wird der Eintopf noch mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt und kann dann serviert werden. Am besten mit einem frischen Weißbrot.

 

Einkaufsliste:

  • Kichererbsen
  • Paprika
  • Frühlingszwiebeln
  • Chorizo
  • Knoblauch
  • Dosentomaten
  • scharfes Paprikapulver
  • Fenchelsaat
  • Oregano
  • Kreuzkümmel
  • Pfeffer
  • Salz