gebratene Maultaschen auf Salat

Maultaschen sind eine Spezialität aus meiner Heimat, hier am Niederrhein sind sie nicht so sehr verbreitet. Fertige Maultaschen sind aber inzwischen in den meisten Supermärkten erhältlich. Nachdem ich sie sonst häufig in Brühe oder mit geschmälzten Zwiebeln esse, gibt es sie heute einmal auf Salat.

So wird der Salat gemacht:

Sonnenblumenkerne, Pinienkerne und Kürbiskerne in eine Pfanne ohne Fett einige Minuten anrösten. Dabei muss man höllisch aufpassen, denn ruckzuck sind die Kerne schwarz. Es sind zwar Röstaromen gewünscht, doch nicht zuviele davon. Die Pfanne also rechtzeitig vom Herd nehmen.

Für das Dressing dunklen Balsamico, etwas Senf und Honig, Pfeffer und Salz in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen glattrühren. Nun noch etwas Walnussöl unterheben – das war es bereits.

In das Dressing gebe ich getrocknete Tomaten in feinen Streifen, Frühlingszwiebeln in Röllchen und Salatgurke in kleinen Würfeln. Alles gut durchmengen und etwas durchziehen lassen.

Grünen Salat – zum Beispiel Kopfsalat oder Romanasalat – zerkleinern und in einen Sieb geben. Unter klarem Wasser gut säubern und abtropfen lassen. Die getrockneten Salatblätter auf einem großen Teller drapieren.

Die Maultaschen aus der Verpackung nehmen und in Streifen schneiden. In eine heiße Pfanne etwas Öl und Butter geben und die Maultaschenstreifen goldgelb braten.

Nun geht es ans anrichten: Das Dressing über dem Salat verteilen und die Maultaschen außenrum legen. Der Salat ist ruckzuck fertig. Alles in allem benötigte ich keine 15 Minuten dafür. Flott kochen eben.

Einkaufsliste

Fertige Maultaschen

Salatkopf

Salatgurke

Getrocknete Tomaten

Frühlingszwiebeln

Kürbiskerne

Sonnenblumenkerne

Pinienkerne

Walnussöl

Dunkler Balsamico

Senf

Honig

Pfeffer

Salz