Bratkartoffeln mit Kräutern der Provence

Bratkartoffeln sind sicherlich eine der beliebtesten Beilagen, sie schmecken zu Spiegelei ebenso gut wie zu einem leckeren Schnitzel. Oder auch mal pur – lediglich mit einem edlen Meersalz und Kräutern der Provence gewürzt. Ein leckerer Snack am Abend und eine perfekte Alternative zu Chips.

Die Herstellung der Bratkartoffeln ist denkbar einfach, es werden neben Kartoffeln nur die beiden bereits erwähnten Gewürze, eine Pfanne und ein gutes Olivenöl benötigt. Ich habe für das Gericht rohe Kartoffeln verwendet, es funktioniert aber auch mit gekochten Erdäpfeln.

Die Kartoffeln schälen, in dünne Scheiben schneiden und in einer heißen Pfanne mit Olivenöl anbraten. Die Pfanne darf bei rohen Kartoffeln nicht zu heiß sein, sonst verbrennen sie, ehe sie gar sind. Gut Farbe müssen sie jedoch annehmen, sonst sind es keine richtigen Bratkartoffeln.

So braucht es schon einige Zeit, bis die gewünschte Färbung eintritt. Damit die Kartoffeln von beiden Seiten kross und knusprig werden, müssen sie ab und an gewendet werden. Wenn sie fertig sind, nur noch das Meersalz und die Kräuter der Provence drüber geben. Mehr braucht es nicht, um glücklich zu sein.

 

Einkaufsliste:

  • Kartoffeln
  • Olivenöl
  • Meersalz
  • Kräuter der Provence