Blätterteig-Pizza mit Ziegenkäse, Salami und Champignons

Nachdem ich bei den ersten Versuchen mit Blätterteig merkte, dass die Verarbeitung ganz einfach ist, kommt heute eine Blätterteig-Pizza mit Ziegenkäse, Salami und Champignons auf den Tisch. Das hat zwar mit Kochen nicht viel zu tun, doch ich bin eben kein Dreisterne-Koch. Immerhin mache ich aber die Tomatensauce für die Pizza selbst.

Für die Tomatensauce nehme ich das Grundrezept nach Jamie Oliver, das ich an anderer Stelle bereits vorgestellt habe. Kurz gesagt werden Oregano, Knoblauch und eine getrocknete Chilischote in Olivenöl kurz angebraten und dann mit passierten Tomaten abgelöscht. Mit Salz und Pfeffer würzen und dann etwas einkochen lassen.

In der Zwischenzeit kümmern wir uns um den Belag für die Blätterteig-Pizza. Dazu einige Champignons putzen (nicht waschen!) und in dünne Streifen schneiden. Ein, zwei Tomaten in kleine Würfel schneiden und dann kann auch schon der Blätterteig auf das Backblech gegeben werden. Ich habe welchen aus der Kühltheke genommen, der auf Backpapier aufgerollt war.

Auf den Blätterteig wird die Tomatensauce mit einem Löffel verteilt und dann kann belegt werden. Zuerste werden die Salamischeiben verteilt und dann die Champignonstreifen und die Tomatenwürfel auf die Pizza gelegt. Zum Schluss noch den Ziegenkäse gleichmäßig verteilen und ab damit in den vorgeheizten Ofen. Bei rund 200 Grad Celsius ist die Blätterteig-Pizza in rund 25 Minuten fertig. Ich wünsche guten Appetit.

 

Einkaufsliste:

  • Blätterteig aus dem Kühlregal
  • passierte Tomaten
  • Oregano
  • getrocknete Chilischote
  • Knoblauch
  • Olivenöl
  • Champignons
  • Salami
  • Tomaten
  • Ziegenkäse
  • Pfeffer
  • Salz